In den Erlebniswelten am Meer der Ruhe zwischen Abenteuern der Vergänglichkeit und Anderswo ...


Images by Atlas der Erlebniswelten Innentitel mit Übersicht der Detailkarten, modifiziert

 

zum Grösseren

... geht es um sehr bis ganz Wichtiges - ja das Wesentliche. Und jedenes das/was es werden solle bzw. 'will' oder sogar 'kann'.

 

 

Theorie Meer

Gegenpole um Mitte(n)

Theorie Meer

Utopia & Geheimnis

Möglichkeitenmeer (auch des qualifizierten 'Zufalls')

Kälte

Wissen

Tun & Lassen

Zuhause

Sumpf der Langeweile

Gesundheit

Gedankenfluss (Quell der Eingebung)

Leidenschaft

Leere (Nichts)

Wandel (City)

Chaos

Strebensmeer

Wachstum

Berge von Arbeit

Entbehrung

Kontingenzozean

Überflussmeer

Genuss

Vergänglichkeit

Abenteuer

Anderswo

Großes Schlemmen

Ruhemeer

Vergessene Inseln

Theorie Meer

Gegenpole um Mitte(n)

Theorie Meer

 

 

 

 

 

 

 

Hier (Dorf) und/oder Dort (Stadt) – nur/'ganz' einseitige ausgerichtete Fluglinie in das Alles-Gebiet mit höchstens wenn überhaupt einseitiger Schifffahrtsrichtung 'hierher' ins Abenteuer-Territorium

 

Recht vieldeutig bemerkte ja immerhin Wilhelm Busch: 'Schön ist es auch anderswo, und hier bin ich sowieso.'

Der Reiz und gar mehr noch auch nur eine einzige Notwendigkeit des/eines Dort machen (etwa mit P.S.) Be-Deutung

Ein jedes Zeitalter hat Menschen 'sein' (als 'deren') Dort aufzudrängen vorzuschreiben versucht P.S.:

 

In der Renaissance ist der moderne Mensch entstanden, der Unternehmer und Forscher, der den weltlichen Gebrauch der Vernunft fordert. In der Renaissance tauchen Seefahrer auf, die wissen wollen, wie die Welt am anderen Ufer aussieht – und die überzeugt sind, dass die großen Schätze dort drüben liegen. Aus diesem „dort“ entstand die Neuzeit. ... Die Renaissance ist nicht vorüber.

Und zur Frage, ob diese Schätze jetzt woanders, etwa in der Nanotechnik etwa oder in den Biowissenschaften, lägen:

Es gibt zu jeder Zeit ein neues Dort. Egal wo, man sucht stets nach der Formel, Gold zu machen. „Gold“ steht für die Mittel, mit denen man das Leben über die Misereschwelle hebt. Unsere Schätze sind jedenfalls nicht [sic!] mehr im Jenseits zu suchen. Seit dem Beginn der Neuzeit liegt der Schatzzauber darin, dass man ihn zu Lebzeiten findet – und dass man ihn unters Volk streut. Das ist die große Lehre der Renaissance: Genugtuung geben uns nur Schätze, die zu teilen sind. Das ist auf der symbolischen Ebene natürlich eher möglich als auf der materiellen, aber auch diese ist auf Ausweitung angelegt. Der moderne Begriff des Kapitals bezeichnet konsequenterweise nicht mehr den trägen Schatz, sondern das Geld, das sich in die totale Zirkulation stürzt.“

Zwar hätten wir diese mpbilen Schätze, „aber lustlos. Der echte Unternehmer würde seine Schulden genießen, weil sie ihm ein Garant dafür sind, dass die Maschine sich dreht. In Zeiten der Mutlosigkeit genießt man Schulden nicht mehr, und sobald man sie nicht genießt, verwandeln sie sich zurück in negative Schätze – auf denen sitzen die Drachen in Gestalt von Gläubigern. Der Depression entgeht man nur, wenn der Kredit die Vorfreude auf weitere Unternehmen ausdrückt. Im Grunde ist der Kapitalismus nichts anderes als eine Maschine, um das Genießen zu beschleunigen.“

 

Die alternativen oder sogar komplimentären Dort Städte sind indes nicht alle verschwunden oder notwebdigerweise wertlos (geworden) und die/unsere Verwechslungstendenzen bis Gleichsetzungsversuche mit dem kokalen (Dorf des eigenen) Hier (bis zum eigenen Körper 'respektlosive' des eigenen Seins) sind seöten weniger präsent.

Besonders prekär sind all jene der immer wieder neuen Dorts, deren Neuheit nicht darin besteht, dass es sie zuvor gar nicht gegeben hätte (so wie etwa Vertragstreue/wechselseitiger Verzicht auf bestimmte Handlungsoptionen einen Möglichkeitsraum erschafft, den es zwischen diesen Beziehungspartnern vorher bzw. ohne sie nicht gibt), sondern die zuvor entweder nicht interessant erschienen bis waren oder nicht im nun insofern nun 'alten' Interessenbereich ihrer 'Neu'-Entdecker lagen.

Ein bis der gar verselbstverständlicht erscheinende Wettlauf dahin (Wettbewerb darum) unterscheidet sich vom (mehr oder minder vorgeblich auf den 'reinen' Selbstzweck in und an sich reduzierten) 'Spiel' durch den elementaren, ja existenziellen. Ernst der (meißt bis scheinbar unausweichlich) gewaltsamen Aneignung dieses/des so verheißungsvollen Dorts durch die, seitens der bzw. für die zuerst-Ankommenden. - Nicht selten im (zur Endlosigkeit des Regesses tendierenden) Konflikt mit jenen, womöglich sogar Menschen, die bereits Dort sind, waren oder (gewesen) seien - und daher für besiegt/unterworfen, willfährig, beglückt oder aber widerlegt bis ignorabel zu gelten haben (doch gerade in ihrer Denkbarkeit/Erinnerbarkeit, eben in Ihrer virtuellen Existenz wegen, ein real bedrohliches Legitimitätsdefizit der nunmehrigen Besitzverhältnisse zu finden ermöglichen).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Territorium der

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Grösseren

Übersicht von Erlebniswelten

 

 

Sie haben die WahlWahlmöglichkeit Ist sie schwarz-weiss, unsere Welt, oder doch eher blau?

 

Einladung auf die Burg - Invitation to the castle 

 

 

Einladung auf die Burg - Invitation to the castle 

 

  Flagge Schottlands
Schottland

Maind-maps - Gedanken-'Karten'
Mind-MAPs

 Moreland's Royal Girl's School and Academy - coat of arms

Bücherberg (mountain of books) weiter zu Litaratur u.a.
Quellen – only in German

 

 

Unsere Venedig Flagge - Sonder HP

 

Flagge Israels - Sonder HP

Jerusalems Flagge - Sonder HP

 

 

Unsere AlHambra Flagge - Sonder HP

 

 

Weltraumansicht (montiert) -> Projekt Terra

Goto project: Terra (sorry still in German)
Zum Projekt: 'Weltübersicht'

zu Ursprungsfragen 

 

 zu Seitenanfang

weiter zu O.J.'s ständigen Projekten
 

to actual projects (German)
Zu den aktuellen Projekten

Comments and suggestions are always welcome (at webmaster@jahreiss-og.de)

Kommentare und Anregungen sind jederzeit willkommen (unter: webmaster@jahreiss-og.de)

 

 

 

 

 

 

 

zu O. & G.J.'s Homepage 

to OGJ's home page
Zur OGJ-Homepage

email an uns senden - send us an email

 

 

 

 

zu StarOffice HP 

by Olaf G. Jahreiss, all images on these pages are (if not noted otherwise) by courtesy of 1&1 puretec, fortunecity, marketsoft, StarOffice or our own. - last modification / zuletzt geändert am 02.07.2009.