IKS-Haken-Nest der Systemerhaltung  (VaV) װ

mehr zu IKS-Hacken

Insbesondere der sei-spontan Paradoxafallen von Anpassung(sleistung) an das Seiende, bis Heteronomie / Fremdbestimmtheiten (gar als Selbstverständlichkeit) des Seins, und Änderungssehnsüchten bis -notwendigkeiten des Vorfindlichen der Welteirklichkeit/en OLaM/oT úåîìåò\íìåò undåaber eben /waw/ - der/Ihrer Vorstellungen / Anschauungen HaSCHKaFaH äô÷ùä davon,

Burgführerin mit jederzeit um Rat befragbarem Todesvogel auf der/jedes Menschen Schulter.

Ganz nahe an die, ja so sichere Gewiisheit der, Burg 'geschmiegt', liegt das Nest dereart eng hinter und zwischen die beiden Tore der äußeren Festung gemauert bis geborgen ,... aber eben waw å

Der als dieses ('kalligraphisch' ist das semitische Schriftzeichen seit den 'alten Phöniziern' kaum verändert) 'Nagels' so klangfarbenreicher 'Eigenname', gleich 'zweifache' bzw. 'doppelte', hebräische Ot: 'WaW' åéå selbst, spricht sich 'annähernd genau so' wie das Wort 'VaV' åå eben jenes für den 'Haken'.(auch und selbst daran bis überhaupt) an fa0t allem und jedem.

 

zum Grösseren

zum doch etwas  'kleiberen'

 

... dass es - eben bei zuverlässig äh sicher geschlossenen Toren zum Willem und des Wollens bis Dürfens einerseits sowie des Wahrnehmens oder Bemerkens anderseits - allenfalls noch direkt von oben zu erreichen respektive am Hacken zu versorgen oder darin/dazwischen Befindliches/Gefangenes besonders wirksam zu bekäpfen wäre. [Abbs.] - Also gibt es mit /xax(i)/ (é)çç gleich noch ein anderes Wort, aus zwei gleichen Ot/ijot der beinahe Zerrissenheiten, für'n 'Haken'.

ìéç Vormauer, Vorwerk

Vorsicht, bitte ...Die recht häifig verwendeten – hier gemeinten bis sogar abgebildeten - Qualen sind/werden lebensgefährlich; bereits Nachahmungen oder 'schon'/gerade Vorstellungen können gegen geltende Rechtsnormen verstoßen, zumindest aber ethische Zivilisationsansprüche - respektive Sie persönlich und/oder andere Wesenheiten erheblich verletzen.

 

IKS-Kaken Zwei- bis Dreisatz/Lemma:

Auf Antrag muss vom Kriegsdfienst befreit werden wer geisteskrank ist.

<(Es ist geisteskran in den Krieg zu ziehen.)

Wer einen Antrag auf Kriegsdienstbefreiing stellt, beweißt damit, dass er nicht geisteskrank sein kann.

 

IKS seht zumal hier ja nicht grundlos abkürzend gerade auch für internes Konstrollsystem und vermag ein sehr wirksamer (etwa 'flaschenzugsfähiger') Haken zu(r Systemsteuerung bzw. -erhaltung) sein/werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nestbesvhmutzervorwürfe ....

 

Auch Simulationenen haben ein massives Anpassungselement aufzuweisen - insbesondere Flug- und Fahrsimulatoren aber auch Katatrophenübungen etc. pp. sind sehr nützliche Einübungsverfahren, die jedoch sowohö unterstellen darüber entscheiden zu können bis zu dürfen was richtig und was falsch sei als auch dazudienen Menschen an (diese) Systeme anzupassen. Das Beherrschen auch einer Kulkturtechnik ist kaum weniger ein von ihr beherrscht werden.

 

 

Wir kennen und haben eine gewaltige Fülle von Auffassungen: Man und namentlich frau könne bis habe sich den vorfindlichen Gegebenheiten und Verhältnissen optimal anzupassen, sei es um zu überleben und(oder um diese bestmöglich (aus) zu nutzen. Und selbst diese seien es auch noch so schhattigen Nieschen hier sind/bleiben von oben her mindestens so 'gut' öffentlich überwacht, dass keine Zweifel an dem Paradigma aufkommen dürfen.

Und nicht bekannt zu sehen werden solle, dass droben noch jenseits des/der Dialektikbogen/s zu dem von den seieinernen Wächtern/Zeugen her durchaus rüber zu sehen ist/wäre, immerhin und zumindest ausgerechnet G'tt (vorgeblicher Sichersteller bis angeblicher Urheber und Woller all des empirisch so Seienden), gerade und zwar bereits von bis als Anfang an, dem Vorfindlichen widerspricht.

 

Beispile bzw. Strategie der Doppelbimndung.:

Rzwa wer mich liebte, würde gerne Knpböauch essen.

Oder How to become a Jewish mother. (P.W.)

 

Dobblebinds führen einen nämlich offensichtlich, ihn gar durschauend, hinter dem Kreislauf des so primitiven, eigensinnigen Willens / Wollens herum - allerdings in's unausweichlich absolute Müssen der - zumindest vorgeblich von Anderen - geschlossenen (Adler- und Wahrnehmungs-)Tore und unüberwindlicher Mauern hinein, direkt zum bis an den Haken den alles hat.

Anpassung gar in Form von bis also Evolution in einem mainstreamartigen Verständnis ist keine hinreichende Erklärung für die Vorfindlichkeit/Werden von Verbesserung [vgl. H.L. Im Gespräch mit W.V. Über Philosophie zu N.N.].

W.V.: "Weil das was Du gerade gesagt hast [Evolution/Anpassung als Erklärung Bder egriffe] nicht erklärt, warum wir in der Lage sind Begriffe zu verbessern.

 

 

 

 

 

 

 

Emotionale Sicherheit (gar 'Nestwärme', persönliche zwischenmenschliche und/oder sachliche Geborgenheit etwa zu Rntwicklung oder Regeneration) ausgespielt gegen vorgeblich nicht nur mögliche sonder angeblich sogar nötige intelektuelle Sicherheit.

 

....

 

 

 

 

 

 

 

Immerhin hier - je nachdem woher Sie kommen oder schauen 'hinter' oder 'vor' dem Rund meines/Ihres Will'i-Turmes des Eigensinns (spätestens bekanntlich all der anderen Leute) dessen was ich/wir/Sie will/wollen mit seinem Adlertor - und insoweit besteht (der gar verabsolutierten) Wahrheit (Horizont) - gerade so wie in der Menschen Alltagserfahrung meist verstanden bis definiert oder durchzusetzen versucht werden müsse - bekanntlich / ausgerechnet darin: Dass Sache (i.w.S. Ding zu der gar vorzugsweise auch andere Menschen gemacht werden) bzw. Sachverhalt (Ereignis) und Aussage (gar oft Behauptungen und meist auch bildliche Methaphern) darüber und davon - nicht allein (hinreichend) übereinstimmen könnten, sobdern dies auch (absolut) müssten. mehr üver Sprachen

So dass es durchaus zu Antinomien kommt, wie jener berühmten alten, auch apostolischen, dass spezifisch ein Kreter behauptet, dass alle Kreter (er selbst folglich inklusive) immer lügen würden. - Ein Satz also, der genau dann wahr ist wenn er falsch ist und der genau dann gelogen ist wenn er richtig ist. (Was eben der/unser Gebrauch von Sprache unter Absolutheitsbedignungen mit uns Menschen zu machen vermag.)

 

Doch sind derartige IKS-Haken längst nicht 'nur' ignorable sprachliche bzw. logische Grenzprobleme bzw. Logische Schlossmauern aller überhaupt Wissbarkeiten, sondern richtig harte empirische Paradoxafallen in die sich Menschen sowohl selbst bringen als auch durch andere (oder zumindest scheinbar durch Umstände / Erfordernisse) genracht, respektive sich darin halten und gehalten werden.

Es mag durchaus verwerflich respektive eine auflösbare Dummheit sein, 'sei-spontan-Paradoxien' - etwa nach dem Muster 'In einem Verein, der mich als Mitglied haben will, möchte ich nicht Mitglied sein/werden' - einzufordern oder aufrecht zu erhalten. Um Menschen, gerade inklusive sich selbst, zu quälen eignen sie sich ja besonders gut; doch zumindest schein es nicht bloss auch noch eine bzw. die Ebene vorgeblich legitimierter bzw. notwendiger, zu Voraussetzungen erklärter Aspekte (angeblich feststehender Kausalitätsrichtung[en]) zu geben.

·         Wer sein Bein nicht bewegen könne, könne damit nicht spazierengehen. Leuchtet auch 'nur' ein, wenn damit nicht gehumpelt werden bzw. spazierengefahren werden dürfe oder solle und insbesondere mentale Spazierg#änge sind damit bzw, ohne keineswegs verunmöglicht (zumindest sofern die Person bereits Erfahrungen im/mit sogenanntem 'realem' Spazierengehen hat), sogar mit signifikannter, messbarer förderlicher Wirkung auf die ensprechende Beinmuskulatur.

·         - ....

·         - Biologische Systeme unterscheiden sich von manchen (aber bei weitem nicht allen, in der Regel kaum föllig wartungsdreinen) technisen bzw. physiklaischen Systemen dadurch, dass sie analytisch gesehen abscheinend mindstens zweierlei 'Betriebszustände' haben bis benötigen, die keineswegs immer auch so etwa in Kontemplationund Konzentration, in Aktivität nach innen oder nach aussen, gar in Arbeit und Freizeit, Erwerbstätigkeit und Rente etc. getrennt empofunden bzw. praktiziert werden müssen wie es insbesondere sich für modern haltende Gesellschaften zu verlangen trachten.

 

 

Gerade in wissenschaftlich und dafür gehaltenen/dazu erklärten Zusammenhängen ist die Omnipräsenz des Anpassungs-Paradigmas besonders häufig überzeihungsmächtig daherkommend. Der/die/das am besten an die jeweils gerasde vorfindlichen Verhältnisse angepasste habe ja die besten Nutzungs- äh Überlebenscancen.

 

Beispiele - etwa der persönlichen Regeneration und/oder Kontemplation, die sich als 'um-zu'-Instrumentalisierungen des ganzen eigenen Lebens und/oder gar den Leben anderer Menschen instrumentalisieren ließen bzw, lassen oder aber so hätten gebraqchen lassen sollen bis werden - sind legion. Heute oft 'Sinn-Findung' genannte und prompt zu professionalisieren (bzw, zumindest.ersatzweise weiter zu komerzionalisieren) versuchte Konzepte leiden ja vorgeblich darunter, fass und, dass sie nicht (mehr) ohne Alternativen seien. Dabei und dahinter droht die Einsicht verlogen zu gehen/bleiben, dass in Raum und Zeit, der Weg selbst das (ebenben und insofern gerade nicht statische sondern sich darauf bewegende bis bewegte) Ziel ist. Sowie, dass sich nicht etwa 'erst' oder allein für irgendein/das Jenseits sondern gerade für Ihr Diesseits (und Selbst) davon (von Raum und Zeit mit all deren bis Ihren empirischen Vorfindlichkeiten) wie (in Ihren/des Selbsts Verhältnissen/Beziehungen) dazu ganz/vollständig präsent/da, autentisch (statt autistisch) sich-selbst gar eher zu werden denn (auch noch schon immer statt im qualifizierten Sinne ewig) zu sein. SCHALOM

 Jedenfalls Fachleute, etwa der Psychologie bis Literaturwissenschaften,  bemerken (gar ‚Kadavergehorsam‘-gescholtenes oder ‚doublebind/Mehrfachbindungen‘-genanntes Verhalten), vom Niederen Vorwerk oder Adlertordach her (jedenfalls wahrnehmend), was hier in und mit Preussens göchstem Schwarzem Adlerorden symbolisiert,  zumal dieses König- bis Kaiserreichs (namentlich bei/von Heinerich Theodor Fontane so hinter- bis untergründig zeitkritisch beschriebenes, allerdings zu spät / erst nachträglich erkanntes), verabsolutierte Pflichterfüllungsbedürfnis wenigstens wider sich selbst, und womöglich gegen (alle) andere(n). – Gerade und ausgerechnet jedes Gegenparadoxon – hier im/mit dem Habsburgischen  militärischen Maria Theresia Orden (für durch, so tapfer unverlangbare, bis gar befehlswidrige, Eigeniniziative erreichte Erfolge von Offuzieren) gekennzeichnet – belegt, dass/wo nicht etwa allein/reduktionistisch das jeweilige Mittel (in der einschlägigen Debatte, besonders des Deutschen Bundstages protololloert: Die Disziplin der Naziverbrecher wider die Disziplin der alliierten Befreier) von Übel./ das ursächliche Problem.

 

Lösungen, namentlich Öffnung der (gar Deutungen-)Tore - gar qualifizierte Erlösung vom Haken 'darunter'? - werden inflationär, scheinen jedenfalls sehr häufig angeboten zu sein. Namentlich jenen Leute die aus dem/ihrem 'Ja aber' heraus sind oder gefälligst endlich heraus zu gehen / kommen haben - eben noch mehr des Selben es nicht können Dürfens. Paradoxa sind immerhin mit sogenannten Gegenparadoxien aufheb- bis überwindbar.

Wobei speziell der 'Gegen'-Begriff hier bessonders allgemeine Formen/Prägungen bekommt / hat.

Der Kaiserin Maria Theresia Orden

Oder rechtverstandener - statt polularisierter bzw. Dämonisierter Sado-Masorchismus , gar 'das Geheimnis' bzw. Paradox des Dienens

sind wenige exemplarische Beisüiele - für die meisten reicht Alleinheit meist nicht hin.

 

Zur Lösung von und aus allerlei Di-, Trie- und Mulitilemata vgl. auch Anti-Paradoxie Maria-Therisia Orden. Grosskreuz des Maria Theresia Ordens

Bekanntlich spannen ja 'Sein' und 'Werden' selbst, in ihrer und durch ihre - eben gar ihrer 'über' das Sprachliche hinaus- respeltive hineingehenden - Gegensätzlichkeit, dieses ganze unabsdehbare Feld auf bzw. ermöglichen uns, gegeneinander und wider die Welt bzw. diese gegen uns Menschen auszuspielen. Systemerhaltung (etwa durch Selbst- und/oder Fremdanpassung resüektive Widerstand) wie Systemänderung (durch wohl kaum etwas wirklich ganz anderes) bis. -auflösung in bzw. als eines und dasselbe zu (i.e.S.) denken mag gar noch schweher fallen, als solche(s) mehr oder minder steht selbst so erleben zu können bis zu müssen.

Mit selbst qualifizierten S/M-Einsichten, gar Praktiken, hat dies immerhin ein Grundmuster gemeinsam: Der Masorchis fordert von der Sadistin oder dem Sadisten: 'Quält mich!' Da erwidert der Sadist oder die Sadistin deutlichst: 'Nein! AL !ìà' Da knickst die Masorchistin Ihren artigen Dank.

 

 

Nein, nicht jedes ‚Mädchen‘ genießt seine bzw. Ihre(/Euer Gnaden, gar bergende) Gefangenschaft – schon gar nicht ständig. Dieser –  bis ein jeder, ja durchaus (Don) quichoteske, (Lebens-)Kampf weist bekanntlich ‘the L-CH-L-alternatives‘ auf:

 Entweder S/sie lieben es (das/Ihr/Euer Nest, Hamsterrad, Gefängnis pp. oder eben Haus/Dasein, was md wo immer dieses Leben im Einzelnen bzw. insgesamt ist)

 oder Sie ändern es (so wie Sie bzw. kaum ausweichlicherweise auch Andere es möglichst haben und/oder insbesondere wie S/sie es, deutlich weniger eingeschränkt, sehen wollen) in bzw. zwischen diesen beiden Polen lebt sich's (auch, bis überhaupt) gelingend

 oder aber Sie finden bitte den Mut es zu verlassen, um ein (gar zunächst noch unsichtbares) neues/andereslove it‘ für Sie und/oder\aber andere zu finden, bis zu kreieren. –  Zumindest nach oben (zu auch ihrem Wahrnehnungs-Vorwerk, respektive dem Adlertordach), der/IhrereigentlichenFestung, wie den Himmeln (SCHaMaJiM) שמים hinauf, sind immerhin di(s)e Mauern paradoxerweise immer und sogar für Sie alle offen.

 

Weiter zur nächsten EinrichtungAdllertor mit Willhelmsturm

 

Über- und gar Einsicht zum Übretsichtsplan der Anlage

Ihre Burgführerin mit stehts befragbarem Todesadler ist bereits da(bei ...) ; Es gibt Menschen, die es nicht notwendigerweise böse meinen, sondern die Böses tun &ndash; und das sind nicht immer 'nur' wenige.

 

Tor des niederen Vorwerks Weiter zur nächsten Einrichtung

 

Sie haben die WahlWahlmöglichkeit Ist sie schwarz-weiss, unsere Welt, oder doch eher blau?

 

Einladung auf die Burg - Invitation to the castle 

 

 

Einladung auf die Burg - Invitation to the castle 

 

 LaMeD leitet an - es selbst herauszufinden

Maind-maps - Gedanken-'Karten'
Mind-MAPs

 Moreland's Royal Girl's School and Academy - coat of arms

Bücherberg (mountain of books) weiter zu Litaratur u.a.
Quellen - only in German

 

 

 

 

 

Unsere Venedig Flagge - Sonder HP

 

Flagge Israels - Sonder HP

Jerusalems Flagge - Sonder HP

 

 

Unsere AlHambra Flagge - Sonder HP

 

 

Weltraumansicht (montiert) -> Projekt Terra

Goto project: Terra (sorry still in German)
Zum Projekt: 'Weltübersicht'

zu Ursprungsfragen 

 

 

weiter zu O.J.'s ständigen Projekten
 

to actual projects (German)
Zu den aktuellen Projekten

Comments and suggestions are always welcome (at webmaster@jahreiss-og.de)

Kommentare und Anregungen sind jederzeit willkommen (unter: webmaster@jahreiss-og.de)

 

 

 

 

 

 

 

zu O. & G.J.'s Homepage 

to OGJ's home page
Zur OGJ-Homepage

email an uns senden - send us an email

 

 

 

 

zu StarOffice HP 

by Olaf G. Jahreiss, all images - apart form advertising - on these pages are (if not noted otherwise) by courtesy of 1&1 puretec, fortunecity, marketsoft, StarOffice or our own. - last modification / zuletzt geändert am 31. March 2017.